Sophos XGS 136w mit Standard Protection [JY1D1CSEU]

Sophos XGS 136w mit Standard Protection
2.229,38 € *

zzgl. 19% MwSt. i.H.v. 423,58 €

Bruttopreis: 2.652,96 €

versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands ab 150 Euro

Lagerbestand: 13 | Lieferzeit ca. 2-5 Werktage

Kauf auf Rechnung? Hinweise für Neukunden finden Sie hier.

Laufzeit:

  • JY1D1CSEU
In Standard Protection enthalten Hardware Basislizenz Network Protection Web... mehr
Produktinformationen "Sophos XGS 136w mit Standard Protection"

In Standard Protection enthalten

HardwareBasislizenzNetwork ProtectionWeb ProtectionEnhanced Support
xgs-136w-front-min Networking, Wireless, Xstream-Architektur, unbegrenztes Remote Access VPN, Site-to-Site VPN, Reporting XStream TLS und DPI Engine, IPS, ATP, Security Heartbeat, SD-RED VPN, Reporting XStream TLS und DPI Engine, Web Security und Web Control, Application Control, Reporting 24/7-Support, Funktions-Updates, Vorabaustausch- Garantie auf Hardware während der Laufzeit

Die Xstream-Architektur der Sophos Firewall ist auf ein extrem hohes Maß an Transparenz, Schutz und Performance ausgelegt, damit Administratoren die größten Herausforderungen moderner Netzwerke spielend meistern können.

Produkt-Highlights

  • Erstklassiges Preis-Leistungs-Verhältnis dank Dual-Prozessor-Architektur
  • Jedes Modell ist für All-in-One-Konnektivität optional mit integriertem WLAN erhältlich
  • Ein Erweiterungsschacht bei allen XGS-116/126/136- Modellen verbessert die Kompatibilität für 3G/4G bei Verwendung mit unserem optionalen Modul
  • Bei w-Modellen kann über einen Erweiterungsschacht ein optionales zweites WLAN-Sendermodul hinzugefügt werden
  • Power-over-Ethernet-Ports sind in die Modelle XGS 116, XGS 126 und XGS 136 (2,5 GE bei 136) integriert
  • Eine für alle XGS-1xx-Modelle optional erhältliche zweite Stromversorgung bietet zusätzliche Ausfallsicherheit, die in diesen Formfaktor nicht selbstverständlich ist
  • Der SFP-Port auf allen Modellen kann für FTTH/FTTP oder mit dem optionalen VDSL-Modem verwendet werden

Sophos XGS Serie – Desktop: KMU und Zweigstellen

Alle Firewall-Appliances der XGS-Serie basieren auf einer Dual-Prozessor- Architektur, die eine Hochleistungs-Multi-Core-CPU mit einem dedizierten Xstream-Flow-Prozessor zur gezielten Beschleunigung auf Hardware-Ebene kombiniert. Dadurch erhalten Sie die Flexibilität und Anpassungsfähigkeit einer x86-basierten Firewall sowie eine deutliche Performance-Steigerung gegenüber älteren Firewall-Designs.

Die Desktop-Appliances sind die ideale Wahl für Kunden, die eine All-in-One- Netzwerk-Security-Lösung mit nahtlosen Anschlussmöglichkeiten suchen. Mit der Modularität, die kleinere Unternehmen, Einzelhandel und Zweigstellen benötigen, um wachsen zu können und sich flexibel an Veränderungen anzupassen, bieten unsere Desktop-Appliances das perfekte Preis-Leistungs-Verhältnis. Alle Desktop- Modelle sind optional mit integriertem WLAN erhältlich. Alle Modelle sind zur leistungsstarken Hardware-Beschleunigung mit einer Hochgeschwindigkeits-CPU und einem dedizierten Xstream Flow-Prozessor ausgestattet.

Technische Spezifikationen

Vorderansicht XGS 136w
xgs136w
Rückansicht XGS 136w
 xgs136wrueck
Physische SpezifikationenXGS 136w
Montage Rackmontage-Kit erhältlich (muss separat bestellt werden)
Abmessungen Breite x Höhe x Tiefe 320 x 44 x 213 mm
Gewicht 2,4 kg (ohne Verpackung)
4,4 kg (mit Verpackung)
UmgebungXGS 136w
Stromversorgung Extern, automatische Bereichseinstellung AC-DC 100–240 VAC, 2,5 A@50–60 Hz 12 VDC, 12,5 A, 150 W Optionale zweite redundante Stromversorgung
Leistungsaufnahme 32 W/109 BTU/h (Leerlauf)
65 W/222 BTU/h (Volllast)
Inkl. Nutzung von PoE 76 W/260 BTU/h (Volllast)
Betriebstemperatur 0 °C bis 40 °C (Betrieb)
-20 bis +70 °C (Lagerung)
Luftfeuchtigkeit 10 % bis 90 % (nicht kondensierend)
PerformanceXGS 136w
Firewall-Durchsatz 11.500 MBit/s
Firewall IMIX 4.700 MBit/s
Latenz (64 Byte UDP) 8 µs
IPS-Durchsatz 3.300 MBit/s
Durchsatz Bedrohungsschutz 1000 MBit/s
Gleichzeitige Verbindungen 6.400.000
Neue Verbindungen/Sek. 74.500
IPsec-VPN-Durchsatz -
Xstream SSL/TLS Inspection 950 MBit/s
Gleichzeitige Verbindungen XStream SSL/TLS 18.432
Wireless-SpezifikationenXGS 126w
Anzahl Antennen 3 externe
MIMO-Funktionen 3 x 3:3
WLAN-Schnittstelle Wi-Fi 5/802.11a/b/g/n/ac (2,4 GHz/5 GHz)
Optionales zweites WLAN-Modul Wi-Fi 5/802.11a/b/g/n/ac
Physische SchnittstellenXGS 136w
Speicher (lokale Quarantäne/Protokolle) Integrierte 64-GB-SSD
Ethernet-Schnittstellen (fest) 10 GbE Kupfer
2-Port 2,5 GbE Kupfer
2 x SFP-Glasfaser (SFP-Transceiver separat erhältlich)
Power-over-Ethernet (fest) 2 x 2,5 GbE (max. 30 W pro Port)
Verwaltungsports 1 x COM (RJ45)
1 x Micro-USB (Kabel inkl.)
Andere I/O-Ports 1 x USB 2.0 (vorne)
1 x USB 3.0 (hinten)
Anzahl der Erweiterungssteckplätze 1
Optionale Add-on- Konnektivität SFP-DSL-Modul (VDSL2)
3G-/4G-Modul
Zweiter WLAN-Sender
SFP-Transceiver
ProduktzertifizierungenXGS 136w
Zertifizierungen CB, CE, UL, FCC, ISED, VCCI, CCC, KC*, BSMI, NOM, Anatel
ModellXGS 87(w)XGS 107(w)XGS 116(w)XGS 126(w)XGS 136(w)
Formfaktor Desktop Desktop Desktop Desktop Desktop
Ports/ Slots (max. Ports) 5/- (5) 9/- (9) 9/1 (9) 14/1 (14) 14/1 (14)
w-Modell* Wi-Fi 5 Wi-Fi 5 Wi-Fi 5 Wi-Fi 5 Wi-Fi 5
Austauschbare Komponenten -- Zweite Stromversorgung Zweite Stromvers., 3G/4G, WLAN** Zweite Stromvers., 3G/4G, WLAN** Zweite Stromvers., 3G/4G, WLAN**
Firewall (MBit/s) 3.700 7.000 7.700 10.500 11.500
Bedrohungsschutz (MBit/s) 240 330 685 900 1.000
Xstream SSL/TLS (MBit/s) 375 420 650 800 950

* 802.11ac Wave 2
** zweite WLAN-Modul-Option nur für XGS 116w, 126w und 136w

TLS 1.3 Inspection

Aktuellen Statistiken zufolge sind 90 % des Internetverkehrs verschlüsselt und damit für die meisten Firewalls unsichtbar. Immer mehr Malware und potenziell unerwünschte Anwendungen nutzen es aus, dass Unternehmen keine SSL Inspection verwenden. Netzwerkadministratoren befürchten vor allem, dass die SSL Inspection sich negativ auf die Performance auswirken und die User Experience beeinträchtigen könnte. Die Sophos Firewall beseitigt diesen gefährlichen Schwachpunkt, da sie verschlüsselten Datenverkehr mittels SSL Inspection ganz ohne Performance-Einbußen überprüfen kann.

Deep Packet Inspection

Unserer Meinung nach sollten Sie nicht zwischen Sicherheit und Performance abwägen müssen. Die Sophos Firewall verfügt über eine leistungsstarke Deep Packet Inspection (DPI) Engine, die Ihren Datenverkehr auf Bedrohungen scannt, ohne dass der Prozess von einem Proxy verlangsamt wird. Der Firewall Stack kann die Verarbeitung komplett an die DPI Engine auslagern, wodurch die Latenz erheblich reduziert und die Gesamteffizienz verbessert wird. Die Sophos Firewall stoppt neueste Ransomware und Sicherheitslücken mit Hochleistungs-Streaming-DPI, einschließlich Next-Gen IPS, Web-Schutz und App Control sowie Deep Learning und durch SophosLabs Intelix unterstütztes Sandboxing.

Anwendungs-Beschleunigung

Ein Großteil Ihres Netzwerkverkehrs ist wichtiger Geschäftsanwendungs-Traffic, der für Zweigstellen, Remote-Benutzer oder Cloud-Anwendungsserver bestimmt ist. Weil für diesen vertrauenswürdigen Datenverkehr keine zusätzlichen Sicherheitsscans auf Bedrohungen oder Malware erforderlich sind, kann der Traffic intelligent über den FastPath übertragen werden, wodurch die Latenz reduziert und die Gesamtleistung optimiert wird. So stehen zusätzliche Kapazitäten und Reserven für Datenverkehr zur Verfügung, bei dem eine eingehende Paketprüfung („Deep Packet Inspection“) erforderlich ist. Die Sophos Firewall beschleunigt Ihren SaaS-, SD-WAN- und Cloud-Datenverkehr wie VoIP, Video und andere vertrauenswürdige Anwendungen automatisch oder über Ihre eigenen Richtlinien, indem sie diese auf dem FastPath durch die neuen Xstream-Flow-Prozessoren überträgt.

Security Heartbeat™: Jetzt sprechen Ihre Firewall und Endpoints miteinander

Die Sophos Firewall kann als einzige Netzwerk-Security- Lösung den Benutzer und die Quelle einer Infektion vollständig identifizieren und als Reaktion den Zugriff auf andere Netzwerkressourcen automatisch beschränken. Ermöglicht wird dies durch unseren einzigartigen Sophos Security Heartbeat, der Telemetrie- und Statusdaten zwischen Sophos-Endpoints und Ihrer Firewall austauscht und den Sicherheitsstatus verbundener Endpoints in die Firewall-Regeln integriert, um den Zugriff zu kontrollieren und kompromittierte Systeme zu isolieren. All dies geschieht automatisch, sodass Sie beim Schutz Ihrer Umgebungen nicht nur Zeit, sondern auch Geld sparen.

Synchronized Application Control

Mit unserem Security Heartbeat können wir weit mehr als nur den Integritätsstatus eines Endpoits sehen. Wir bieten auch eine Lösung für eines der größten Probleme, mit dem Netzwerkadministratoren heutzutage zu kämpfen haben: mangelnde Transparenz über den Netzwerkverkehr. Synchronized Application Control nutzt die Heartbeat- Verbindungen mit den Sophos-Endpoints, um den Anwendungsverkehr automatisch zu identifizieren, zu klassifizieren und zu kontrollieren. Alle verschlüsselten, benutzerdefinierten, evasiven und generischen HTTP- oder HTTPS-Anwendungen, die bislang nicht erkannt wurden, werden so identifiziert.

Lateral Movement Protection

Die Lateral Movement Protection isoliert automatisch kompromittierte Systeme an jedem Punkt in Ihrem Netzwerk, um Angriffe bereits im Keim zu ersticken. Sichere Endpoints ignorieren Datenverkehr von kompromittierten Endpoints und gewährleisten sogar im selben Netzwerksegment vollständige Isolation, um zu verhindern, dass sich Bedrohungen und Active Adversaries ausbreiten oder Daten aus dem Netzwerk stehlen können.

NextGen-min

Next-Gen-Firewall

Wie wollen Sie Dinge kontrollieren, die Sie nicht sehen können? Alle heutigen Firewalls sind zur Identifizierung von Anwendungen auf statische Anwendungssignaturen angewiesen. Diese können jedoch gegen die meisten benutzerdefinierten, verschleierten, evasiven Anwendungen und Anwendungen, die generisches HTTP oder HTTPs verwenden, nichts ausrichten.

Die Sophos Firewall kann unbekannte Anwendungen dank Synchronized Security automatisch identifizieren, klassifizieren und kontrollieren. So können Sie unerwünschte Anwendungen blockieren und erwünschte Anwendungen priorisieren.

Synchronized User ID

Benutzerauthentifizierung ist für eine Next-Generation Firewall unerlässlich, allerdings ist eine nahtlose und transparente Implementierung oftmals alles andere als einfach. Mit unserer Synchronized User ID benötigen Sie keine Server- oder Client-Agents zur Authentifizierung mehr, da zwischen dem Endpoint und der Firewall Informationen zu Benutzeridentität über unser Security Heartbeat ausgetauscht werden. Dies ist einer der großen Vorteile, wenn Ihre Firewall und Ihre Endpoints miteinander sprechen.

Basis-Firewall

Die Basislizenz der Sophos Firewall umfasst Xstream- Architektur, Networking, Wireless, SD-WAN, VPN und Reporting.

Xstream-Architektur

Ermöglicht leistungsstarke TLS 1.3 Inspection, Deep Packet Inspection und Network Flow FastPath zur Beschleunigung des vertrauenswürdigen SaaS-, SD-WAN- und Cloud- Anwendungsverkehrs. Bitte beachten Sie, dass Network Protection und Web Protection erforderlich sind, um die Vorteile der Xstream-Architektur voll ausschöpfen zu können.

Networking und SD-WAN

Umfasst Networking, Routing und SD-WAN-Funktionen mit zonenbasierter Stateful Firewall, NAT, VLAN-Unterstützung, mehreren WAN-Link-Optionen mit SD-WAN Routing, Failover und Failback.

Secure Wireless

Integrierter Wireless Controller für Sophos APX Wireless Access Points. Durch die Plug-and-Play-Erkennung von Access Points wird die Einrichtung einfach und unkompliziert. Es werden mehrere SSIDs, Hotspots, Gastnetzwerke sowie der neuesten Verschlüsselungs- und Sicherheitsstandards unterstützt.

VPN

Bietet standardbasiertes Standort-zu-Standort- und Remote-Access-VPN (kostenlos bis zur Kapazität der Firewall) mit Unterstützung von IPsec und SSL. Der Remote Access VPN Client „Sophos Connect“ für Windows und Macs lässt sich einfach und nahtlos bereitstellen und konfigurieren. Sophos einzigartige RED Layer 2 Site-to-Site- Tunnel bieten eine leichtgewichtige und robuste VPN- Alternative.

Reporting

Umfangreiche On-Box-Reports bieten wertvolle Einblicke in Bedrohungen, Benutzer, Anwendungen, Webaktivitäten und vieles mehr. Beachten Sie, dass zur vollumfänglichen Nutzung bestimmter Reporting-Funktionen weitere Schutzmodule vorhanden sein müssen (z. B. Web Protection oder Web- und Anwendungs-Reports).

Network Protection

Genau der Schutz, den Sie brauchen, um raffinierte Angriffe und hochentwickelte Bedrohungen abzuwehren und vertrauenswürdigen Benutzern einen sicheren Zugriff auf Ihr Netzwerk zu ermöglichen.

Next-Gen Intrusion Prevention System

Bietet erweiterten Schutz vor modernen Angriffen aller Art. Next-Gen IPS geht über herkömmliche Server- und Netzwerkressourcen hinaus und schützt Benutzer und Anwendungen auch im Netzwerk.

Security Heartbeat

Ermöglicht einen Informationsaustausch zwischen Ihren durch Sophos Central geschützten Endpoints und Ihrer Firewall. Dadurch können Sie Bedrohungen schneller erkennen, Systemprüfungen vereinfachen und die Folgen von Angriffen minimieren. Zur automatischen Isolierung kompromittierter Systeme lässt sich der Heartbeat-Status einfach in Firewall-Richtlinien integrieren.

Advanced Threat Protection

Erkennt selbst modernste, besonders raffinierte Angriffe sofort und reagiert unmittelbar. Der mehrschichtige Schutz spürt Bedrohungen sofort auf und der Security Heartbeat löst eine Notfallreaktion aus.

Leistungsstarke VPN-Technologien

Unsere einzigartigen, einfachen VPN-Technologien (z. B. unser clientloses HTML5-Self-Service-Portal) gestalten den Remote-Zugriff kinderleicht. Alternativ können Sie auch unsere exklusive, leichtgewichtige, sichere SD-RED(Remote Ethernet Device)-VPN-Technologie nutzen.

Web Protection

Einzigartige Transparenz und Kontrolle über alle Web- und Anwendungsaktivitäten Ihrer Benutzer

Leistungsstarke Internetrichtlinien für Benutzer und Gruppen

Bietet Secure-Web-Gateway-Richtlinienkontrollen der Enterprise-Klasse zur einfachen Verwaltung differenzierter Webkontrollen für Benutzer und Gruppen. Außerdem können Sie Richtlinien anwenden basierend auf hochgeladenen Web Keywords, die auf eine unangemessene Nutzung oder unangemessenes Verhalten hindeuten.

Application Control und QoS

Ermöglicht eine benutzerspezifische Übersicht und Kontrolle über Tausende von Anwendungen mit präzisen Richtlinien- und Traffic-Shaping(QoS)-Optionen, die auf Anwendungskategorie, Risiko und weiteren Eigenschaften basieren. Synchronized Application Control erkennt automatisch alle unbekannten, evasiven oder benutzerdefinierten Anwendungen in Ihrem Netzwerk.

Erweiterter Schutz vor Internet-Bedrohungen

Unsere leistungsstarke Engine basiert auf dem Expertenwissen der SophosLabs und bietet optimalen Schutz vor modernen polymorphen und verschleierten Internet-Bedrohungen. Innovative Verfahren wie JavaScript-Emulation, Verhaltensanalysen und Ursprungsreputation sorgen dafür, dass Ihr Netzwerk sicher bleibt.

Hochleistungs-Datenverkehrsscans

Unsere für Höchstleistung optimierte Xstream SSL Inspection führt Überprüfungen und HTTPS-Scans mit minimaler Latenz durch und hält gleichzeitig die Performance aufrecht.

Enhanced Support

  Standard
Im Kaufpreis enthalten
Enhanced
In allen Bundles enthalten
Enhanced +

Technical Account Manager
Rund um die Uhr erreichbarer Multi-Channel-Support Für 90 Tage
(nur zu Geschäftszeiten)
     
Software-Downloads, Updates und Wartung        
Zugriff auf Support-Knowledgebase und Support-Foren        
Garantie (nur Appliances)* 1 Jahr      
Hardware-Austausch (nur Appliances) 1 Jahr      
Remote-Unterstützung        
Remote Consulting**     2–8 Stunden  
Bevorzugte Behandlung von Problemen und Samples        
VIP-Kontakt zu Senior Support Engineers        
Dedizierter Ansprechpartner im technischen Support        
Vorrangiger Zugriff auf Produktinformationen        
Individuelle Kommunikation und Alerts        
Optimierung von Performance und Features        
Verbesserte Eskalation        
Notfallsupport vor Ort        

* Garantie über die gesamte Laufzeit des Support-Vertrags (max. fünf Jahre)
** Die Anzahl der geleisteten Remote Consulting-Stunden richtet sich nach dem von Ihnen erworbenen Sophos-Produkt. Das Zeitkontingent für Remote-Consulting liegt bei 2 bis 8 Stunden pro Jahr, solange ein aktiver Vertrag besteht.

Technischer Support und Updates für RED und Access Point richten sich nach der zugehörigen Appliance. Anspruch auf die verlängerte/erweiterte Hardware-Garantie besteht nur im Rahmen des Support-Plans „Enhanced Plus“.


Weiterführende Links zu "Sophos XGS 136w mit Standard Protection"
Verfügbare Downloads:
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Sophos XGS 136w mit Standard Protection"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Zuletzt angesehen