Wissen weitergegeben

Information

Hier gibt es Aktuelles zu Technik, Lizenzen und wichtigen Themen rund um Sicherheit in Netz

Hier gibt es Aktuelles zu Technik, Lizenzen und wichtigen Themen rund um Sicherheit in Netz mehr erfahren »
Fenster schließen
Wissen weitergegeben

Information

Hier gibt es Aktuelles zu Technik, Lizenzen und wichtigen Themen rund um Sicherheit in Netz

Er wurde schon viele Monate darüber spekuliert, wie und wann die neue Hardware von Sophos aussieht und vor allem auf welche Leistungsmerkmale und Technologien gesetzt wird. Jetzt ist klar, das Warten hat sich gelohnt. Sophos ist mit der neuen XGS-Serie, die künftig unter dem Namen Sophos Firewall geführt wird ein echter Durchbruch gelungen. Fakt ist, die Performance-Anforderungen an heutige Firewalls sind in den letzten Jahren enorm gestiegen, da fast alle Verbindungen verschlüsselt sind und deren Überprüfung fordert hohe Performance und bestenfalls eine dafür ausgelegte, intelligente Hardware-Architektur.
Sophos MSP-Partner sind wir im UTMshop fast schon seit der Einführung des MSP-Programms bei Sophos. Aber so richtig glücklich waren wir bislang nicht. Der Grund dafür war, dass wir unter einem MSP-Partner verstehen, dass man an 365 Tagen 24 Stunden pro Tag für den Kunden und dessen IT-Systeme zur Verfügung stehen muss. Klar, wir sind auch mal am Wochenende für unsere Kunden da, aber rund um die Uhr, das ganze Jahr über, das konnten wir nicht bieten.
Die gute Nachricht ist, dass Microsoft bereits ein Exchange-Sicherheitsupdate zum Schutz vor Angriffen mittels Hafnium herausgegeben hat. Diesen Patch sollten Sie in jedem Fall unverzüglich einspielen. Lauf Microsoft hat Hafnium seinen Sitz in China, führt aber seine Operationen hauptsächlich von gemieteten virtuellen privaten Servern (VPS) in den Vereinigten Staaten aus. Dabei werden durch Hafnium eine Reihe von Angriffen mit bisher unbekannten Exploits durchgeführt, die auf lokale Exchange Server-Software abzielen. Betroffen sind on-premise Microsoft Exchange-Server der Versionen 2013, 2016 und 2019. Bislang ist Hafnium der Hauptakteur, durch welchen die Exploits verwendet werden.
Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) unterstützt Unternehmen bei der Digitalisierung bis 2023 mit dem Programm "Digital Jetzt". Das Programm bietet finanzielle Zuschüsse für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) im Höhe von bis zu (bis 50 T€) für die Investitionen in digitale Technologien und die entsprechende Qualifizierung der Beschäftigten.
Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) hat laut § 18 Abs. 3 ArbSchG spezielle Rechtsverordnungen zum Arbeitsschutz für einen befristeten Zeitraum erlassen.
Im Jahr 2020 ist vieles anders, aber unser Alltag ist weiterhin von der vertrauensvollen und stetigen Zusammenarbeit mit Ihnen geprägt, dafür sind wir sehr dankbar. Deshalb ist es uns ein Bedürfnis etwas denen zurückgeben, die weniger Glück hatten und unser aller Hilfe brauchen. So haben wir dieses Jahr von Kundengeschenken abgesehen und haben dafür zwei Spendenprojekte unterstützt.
In dieser Kurzanleitung ist beschrieben, wie Sie das Rackmount Kit montieren.
DIN-Schienen-Kit Montageanleitung SD-RED 20, SD-RED 60
In dieser Kurzanleitung ist beschrieben, wie Sie die SD-RED 60 Appliance einrichten, in Betrieb nehmen und mit Ihrer Hauptgeschäftsstelle verbinden.
Da Hacker die Ransomware stetig weiterentwickeln und komplexe Technologien zur Infiltration von Rechnern sowie Netzwerken einsetzen, benötigen Anwender und Firmen intelligenten Schutz, der nicht nur einzelne Punkte, sondern die komplette Angriffskette absichert. Wichtig ist hierbei vor allem die Reaktion in Echtzeit, um Cyberkriminalität zu bekämpfen.
„Alle Ihre Dateien auf diesem Computer wurden verschlüsselt" - mit solchen Schreckensnachrichten melden sich Erpresser-Trojaner, nachdem sie durch die Infiltration eines Rechners dessen Inhalte verschlüsselt haben. Die Schad-Programme drohen, die Daten nur gegen eine Geldzahlung wieder freizugeben oder unwiderruflich zu löschen. Diese auch als Ransomware bekannte „Lösegeld-Software“ blockiert einen Rechner oder Server und fordert den Benutzer auf, Geld zu zahlen, um einen Code zu erhalten, mit dem die Daten wieder entschlüsselt werden. Für Unternehmen können die Kosten für den Systemausfall und den dadurch erzwungenen Stillstand des Tagesgeschäfts sehr hoch sein. In diesem Fall zu bezahlen, ist dennoch nicht ratsam. Die Schad-Software verbleibt dann im System und kann dieses bald wieder neu blockieren oder die Daten trotz Zahlung dennoch nicht freigeben.
In dieser Kurzanleitung ist beschrieben, wie Sie das Rackmount Kit montieren.
1 von 233