Was ist E-Mail-Malware?

Bei E-Mail-Malware handelt es sich um Malware, die per E-Mail verbreitet wird.

In der Vergangenheit wurden einige der erfolgreichsten Virenarten (zum Beispiel Netsky oder SoBig) in Dateianhängen von E-Mails verbreitet. Wenn Empfänger den Anhang per Doppelklick öffneten, wurde der schädliche Code ausgeführt, der Computer infiziert und die Malware von diesem Computer aus an weitere E-Mail-Adressen verschickt.

Mittlerweile wird die meiste Malware zwar über das Internet und nicht mehr über E-Mails verbreitet. Dennoch bleiben E-Mails eine Gefahr: Statt schädlichen Dateianhängen enthalten sie heute oft Links, die den Empfänger auf schädliche Websites leiten. Außerdem gibt es auch heute noch Malware-Arten, die sich per E-Mail verbreiten und auf den Benutzergeräten schädlichen Code ausführen (z. B. Bredo).

Nutzen Sie daher einen starken Spamschutz in Kombination mit einer aktuellen Endpoint-Sicherheitssoftware und aktualisierter Betriebssystem-Software. Klären Sie außerdem Ihre Benutzer regelmäßig über Malware-Gefahren auf, damit sie auch bei scheinbar harmlosen Anhängen oder Links in E-Mails wachsam bleiben. (siehe Botnet, Exploit, Phishing-E-Mails, Spam)

Quelle: Sophos

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.