Wissen weitergegeben

Information

Hier gibt es Aktuelles zu Technik, Lizenzen und wichtigen Themen rund um Sicherheit in Netz

Hier gibt es Aktuelles zu Technik, Lizenzen und wichtigen Themen rund um Sicherheit in Netz mehr erfahren »
Fenster schließen
Wissen weitergegeben

Information

Hier gibt es Aktuelles zu Technik, Lizenzen und wichtigen Themen rund um Sicherheit in Netz

Für viele markiert der Virus Brain aus dem Jahr 1986 den Beginn der Virengeschichte. Doch dieser Virus war nur der erste Virus für einen Microsoft-PC. Schon deutlich vor ihm gab es Programme, die alle Merkmale von Viren aufweisen. Nachfolgend finden Sie einen Überblick über die Schlüsselmomente in der Geschichte der Viren.

So bewegen Sie sich sicher im Internet

In diesem Abschnitt erhalten Sie Tipps zum sicheren Umgang mit Internet und E-Mails. Lesen Sie auch unsere Tipps unter So schützen Sie sich vor Phishing und So schützen Sie sich vor Viren, Trojanern, Würmern und Spyware. Halten Sie Ihre Sicherheits-Updates immer auf dem neuesten Stand. Klicken Sie nicht auf Links in unerwarteten E-Mails. Nutzen Sie für jede Website ein anderes Passwort. Blockieren Sie gegebenenfalls den Zugriff auf bestimmte Websites oder Arten von Webinhalten.

So schützen Sie sich vor Spam

Statten Sie Ihr E-Mail-Gateway mit Software zur E-Mail-Filterung aus. Kaufen Sie nie etwas aufgrund einer unaufgefordert zugesandten E-Mail. Löschen Sie unaufgefordert zugesandte E-Mails, wenn Sie den Absender nicht kennen. Verzichten Sie in Ihrer E-Mail-Anzeige auf die Vorschau-Funktion. Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse nicht zu bereitwillig heraus.
Tags: Spam, Spyware, Virus, Wurm

Was ist ein Computervirus?

Viren sind schädliche Computerprogramme, die sich auf andere Dateien ausbreiten können.
Viren bewirken manchmal, dass der Computer lästige Meldungen anzeigt.

Was ist Malware?

Malware ist eine allgemeine Bezeichnung für Schadsoftware. Unter den Oberbegriff Malware fallen beispielsweise Viren, Würmer, Trojaner und Spyware. Viele verwenden die Begriffe Malware und Virus synonym.

Was sind Parasitenviren?

Parasitenviren sind auch als Dateiviren bekannt und verbreiten sich, indem sie sich selbst an Programmdateien anhängen. Wenn Sie ein mit einem Parasitenvirus infiziertes Programm starten, wird zuerst der parasitäre Virencode ausgeführt. Um seine Anwesenheit zu verbergen, übergibt der Virus danach die Kontrolle an das Originalprogramm zurück.