News & Co

Sophos Synchronized Security, das marktführende Cybersicherheitssystem von Sophos, wurde bei den SC Awards 2019 Europe als beste Threat Intelligence Technologie ausgezeichnet. Das ganzheitliche Management von Bedrohungen ist demnach den Herausforderungen der Cybersicherheit am besten gewachsen.
In einer sich ständig verändernden Umgebung sind Cloud-Infrastrukturen für viele Anwender die besten Lösungen für zahlreiche Anforderungen. Mit Sophos Cloud Optix können die Public Clouds auch sicher genutzt werden, denn die neueste Lösung von Sophos nutzt Künstliche Intelligenz, um Sicherheitslücken in Cloud-Systemen zu schließen.
Wählen Sie mit der Sophos XG-Firewall eine zukunftssichere Lösung für Schulen und gehen Sie geschützt in die Digitalisierung von Bildungseinrichtungen
Die Vorteile einer Sophos XG-Firewall für Schulen liegen klar auf der Hand. Lassen Sie sich überzeugen:

Der erste entscheidende Punkt liegt schon im Namen der Firewall verborgen. Sophos UTM Next Generation XG-Firewall. Unified Threat Management - der Begriff ist vielleicht nicht mehr ganz en vogue, aber er ist dennoch sehr vielsagend. Sie erhalten eine zentrale und komplette Sophos Sicherheitslösung mit WLAN für Schulen, die alle notwendigen Bereiche abdeckt
APX 120 ist ein neu vorgestellter Access Point (AP) für Einsteiger. Er wird an den Router angeschlossen und baut mit dem eingehenden Signal ein Wi-Fi-Netzwerk für verschiedene Endgeräte auf. Dabei leitet er das Signal in voller Qualität und ohne Verluste weiter. Verwaltet werden kann der APX mit Sophos Central – einer zentralen Management-Konsole von Sophos. Alternativ ist die Administration mit der XG Firewall möglich, die hierfür Mitte 2019 ein entsprechendes Update erhalten wird.
Dieses Dokument fasst die Funktionen und Möglichkeiten von Sophos Mobile 9.0 sowie den zugehörigen Apps zusammen. Screenshots und weitere Informationen finden Sie in der Präsentation "What's New". Sofern nicht anders angegeben, gelten die unten aufgeführten Funktionen gleichermaßen für Sophos Mobile, das in Sophos Central verwaltet oder "as as-a-Service" gehostet wird.
Am 31.12.2018 wurde von Sophos der Verkauf der UTM Endpoint Protection eingestellt. Vorhandene UTM Endpoint Protection Installationen können noch bis zum 31.12.2019 genutzt werden, dann wird diese komplett durch entsprechende Pendants in Sophos Central abgelöst.
Dem UTMshop Vertriebsteam stehen nun auch die Experten von wlanport.de zur Verfügung, um bei spezifischen WLAN-Fragen zu helfen.
it-sa 2018, Europas führende Fachmesse für IT-Sicherheit - wir waren mit Sophos dabei. Die Messezeit wurde von vielen Gesprächen, Diskussionen und anregenden Neuigkeiten geprägt. Das Motto von Sophos - SEE THE FUTURE war Programm. Die Zukunft wird im Bereich der Synchronized Security liegen.
Im August wurden von Sophos Umstellung im Bereich der Sophos Central Server Lizenzen vorgenommen. Diese Änderung betrifft alle Bestandskunden und Neukunden. Durch diese Lizenzumstellungen bei Central Serverlizenzen im August ergeben sich einige Änderungen. So wurde Sophos Central Server Protection Standard gänzlich aus dem Programm genommen. Bestandslizenzen werden zu Sophos Central Server Protection migriert und erhalten mit dieser Migration auch einige neue Sicherheitsfeatures, die bislang nur Kunden mit Central Server Protection Advanced vorbehalten waren.
Intercept X war bislang nur für Endpoints zu haben. Nun bringt Sophos die Sicherheitslösung »Intercept X« auch in einer Version für Server auf den Markt.

Intercept X Advanced

Vor einem halben Jahr hat Sophos ein neues Bundle eingeführt: Endpoint Advanced + Intercept X Bundle. Das neue Produkt Intercept X Advanced kombiniert die leistungstarken Technologien von Intercept X und Sophos Central Endpoint Advanced in einem Produkt.
Bisher gab es von Sophos Central Endpoint eine Standard und eine Advanced Version. Nun optimiert Sophos das Endpoint-Portfolio. Im Zuge dieser Optimierung wird Sophos in Kürze ein neues Produkt mit deutlich erweiterten Schutzfunktionen einführen. Aus diesem Grund wird Sophos Central Endpoint Standard am 6. August 2018 eingestellt.
1 von 14