Wissen weitergegeben

Information

Hier gibt es Aktuelles zu Technik, Lizenzen und wichtigen Themen rund um Sicherheit in Netz

Hier gibt es Aktuelles zu Technik, Lizenzen und wichtigen Themen rund um Sicherheit in Netz mehr erfahren »
Fenster schließen
Wissen weitergegeben

Information

Hier gibt es Aktuelles zu Technik, Lizenzen und wichtigen Themen rund um Sicherheit in Netz

Lieber Autoklau als Datendiebstahl

Die Angst vor finanziellen Verlusten durch gestohlene Daten ist größer als die Angst vor Einbruch und Diebstahl in den eigenen vier Wänden. Dies ist eine der wichtigen Erkenntnisse aus einer Befragung, die Sophos im September 2016 unter 1.250 Verbrauchern in den USA, Großbritannien und der DACH-Region (Deutschland, Österreich, Schweiz) durchführen ließ. Die Studie sollte unter anderem Aufschluss über die empfundene Bedrohungslage, die Wahrnehmung und Einschätzung der persönlichen Sicherheit sowie Kenntniss über Schadsoftware und mögliche und Schutzmaßnahmen geben.

Was ist Device Control?

Per Device Control lässt sich der Zugriff auf Wechseldatenträger, optische Medienlaufwerke und Drahtlosnetzwerkprotokolle kontrollieren.

Was ist ein Datenleck?

Als Datenleck bezeichnet man die unbefugte Offenlegung von Daten. Geschehen kann eine solche Offenlegung absichtlich (Datendiebstahl) oder unabsichtlich (Datenverlust). Das Verhindern von Datenlecks steht bei allen Unternehmen ganz oben auf der Prioritätenliste. Von einem Datenleck spricht man immer dann, wenn Informationen unzureichend geschützt werden und auf diese Weise die Vertraulichkeit personenbezogener Daten von Mitarbeitern, Kunden und der Öffentlichkeit aufs Spiel gesetzt wird.

Was ist ein Datenverlust?

Ein Datenverlust liegt vor, wenn Daten versehentlich (und nicht durch einen Diebstahl) an den falschen Ort geraten oder abhanden kommen. Ein Datenverlust tritt oftmals auf, wenn das Gerät oder Medium, auf dem die Daten gespeichert sind, verloren geht. Gerne und leicht verschwinden Laptops, Tablet-PCs, CDs/DVDs, Mobiltelefone oder USB-Sticks.