ACHTUNG, anstehende Wartung:

Am 23.05. wird der UTMshop gegen 5:00Uhr einer Wartung unterzogen und wird voraussichtlich für etwa 2 Stunden nicht zur Verfügung stehen.
Wir bitten, dies zu entschuldigen.

PPTP (Fernzugriff)

Auf dieser Seite ist beschrieben, wie Sie den PPTP-Fernzugriff konfigurieren können.
Das Point-to-Point Tunneling Protocol ermöglicht es Unternehmen, ihr eigenes privates Netzwerk durch private Tunnel über das öffentliche Internet zu erweitern.
Die Appliance unterstützt verschiedene Authentifizierungsoptionen wie Password Authentication Protocol (PAP), Challenge Handshake Authentication Protocol (CHAP) und Microsoft Challenge Handshake Authentication Protocol (MS-CHAPv2).
Auf der Seite PPTP (Fernzugriff) können Sie die Appliance als PPTP-Server konfigurieren und den Fernzugriff über PPTP für verschiedene Benutzer aktivieren/deaktivieren.
1. Gehen Sie zu Konfigurieren > VPN > PPTP (Fernzugriff).
2. Klicken Sie, um PPTP zu aktivieren.
3. Legen Sie die Allgemeinen Einstellungen fest.
IP zuweisen von
Geben Sie den IP-Adressbereich an. Der PPTP-Server wird für den PPTP-Client eine IP-Adresse aus dem angegebenen IP-Adressbereich leasen. Der PPTP-Client verwendet für die Dauer der Verbindung die zugewiesene IP-Adresse als Quelladresse.
Geben Sie für die Konfiguration von L2TP und PPTP nicht denselben IP-Adressbereich an.
Leasing der IP-Adresse vom Radius-Server für L2TP, PPTP und CISCO VPN-Client zulassen
Klicken Sie, um für PPTP-Benutzer die IP-Adresse über den Radius-Server zu leasen.
Radius-Server ist ein Protokoll, mit welchem Netzwerkgeräte die Benutzer über eine zentrale Datenbank authentifizieren können. Zudem können technische Informationen gespeichert werden, die von Netzwerkgeräten genutzt werden.
Sofern aktiviert, wird die konfigurierte IP-Adresse mit der vom Radius-Server bereitgestellten IP-Adresse überschrieben.
4. Legen Sie die Clientdaten fest.
Primärer DNS-Server
Wählen Sie den DNS-Server aus, der vom Client verwendet werden soll.
Sekundärer DNS-Server
Wählen Sie den alternativen DNS-Server aus, der vom Client verwendet werden soll.
Primärer WINS-Server
Geben Sie den WINS-Server an, der vom Client verwendet werden soll.
Sekundärer WINS-Server
Geben Sie den alternativen WINS-Server an, der vom Client verwendet werden soll.
5. Klicken Sie auf Übernehmen um die Konfiguration zu speichern.
6. Verwenden Sie die anderen Schaltflächen, sofern erforderlich.
Mitglied(er) hinzufügen (nur wenn PPTP konfiguriert ist)
Klicken Sie, um Benutzer auszuwählen, die den Fernzugriff über PPTP benutzen dürfen.
Mitglied(er) anzeigen (nur wenn PPTP konfiguriert ist)
Klicken Sie, um eine Liste der PPTP-Mitglieder anzusehen.
 
Auf dieser Seite ist beschrieben, wie Sie den PPTP-Fernzugriff konfigurieren können. Das Point-to-Point Tunneling Protocol ermöglicht es Unternehmen, ihr eigenes privates Netzwerk durch private... mehr erfahren »
Fenster schließen
PPTP (Fernzugriff)
Auf dieser Seite ist beschrieben, wie Sie den PPTP-Fernzugriff konfigurieren können.
Das Point-to-Point Tunneling Protocol ermöglicht es Unternehmen, ihr eigenes privates Netzwerk durch private Tunnel über das öffentliche Internet zu erweitern.
Die Appliance unterstützt verschiedene Authentifizierungsoptionen wie Password Authentication Protocol (PAP), Challenge Handshake Authentication Protocol (CHAP) und Microsoft Challenge Handshake Authentication Protocol (MS-CHAPv2).
Auf der Seite PPTP (Fernzugriff) können Sie die Appliance als PPTP-Server konfigurieren und den Fernzugriff über PPTP für verschiedene Benutzer aktivieren/deaktivieren.
1. Gehen Sie zu Konfigurieren > VPN > PPTP (Fernzugriff).
2. Klicken Sie, um PPTP zu aktivieren.
3. Legen Sie die Allgemeinen Einstellungen fest.
IP zuweisen von
Geben Sie den IP-Adressbereich an. Der PPTP-Server wird für den PPTP-Client eine IP-Adresse aus dem angegebenen IP-Adressbereich leasen. Der PPTP-Client verwendet für die Dauer der Verbindung die zugewiesene IP-Adresse als Quelladresse.
Geben Sie für die Konfiguration von L2TP und PPTP nicht denselben IP-Adressbereich an.
Leasing der IP-Adresse vom Radius-Server für L2TP, PPTP und CISCO VPN-Client zulassen
Klicken Sie, um für PPTP-Benutzer die IP-Adresse über den Radius-Server zu leasen.
Radius-Server ist ein Protokoll, mit welchem Netzwerkgeräte die Benutzer über eine zentrale Datenbank authentifizieren können. Zudem können technische Informationen gespeichert werden, die von Netzwerkgeräten genutzt werden.
Sofern aktiviert, wird die konfigurierte IP-Adresse mit der vom Radius-Server bereitgestellten IP-Adresse überschrieben.
4. Legen Sie die Clientdaten fest.
Primärer DNS-Server
Wählen Sie den DNS-Server aus, der vom Client verwendet werden soll.
Sekundärer DNS-Server
Wählen Sie den alternativen DNS-Server aus, der vom Client verwendet werden soll.
Primärer WINS-Server
Geben Sie den WINS-Server an, der vom Client verwendet werden soll.
Sekundärer WINS-Server
Geben Sie den alternativen WINS-Server an, der vom Client verwendet werden soll.
5. Klicken Sie auf Übernehmen um die Konfiguration zu speichern.
6. Verwenden Sie die anderen Schaltflächen, sofern erforderlich.
Mitglied(er) hinzufügen (nur wenn PPTP konfiguriert ist)
Klicken Sie, um Benutzer auszuwählen, die den Fernzugriff über PPTP benutzen dürfen.
Mitglied(er) anzeigen (nur wenn PPTP konfiguriert ist)
Klicken Sie, um eine Liste der PPTP-Mitglieder anzusehen.