Wissen weitergegeben

Information

Hier gibt es Aktuelles zu Technik, Lizenzen und wichtigen Themen rund um Sicherheit in Netz

Hier gibt es Aktuelles zu Technik, Lizenzen und wichtigen Themen rund um Sicherheit in Netz mehr erfahren »
Fenster schließen
Wissen weitergegeben

Information

Hier gibt es Aktuelles zu Technik, Lizenzen und wichtigen Themen rund um Sicherheit in Netz

Festplattenverschlüsselung wird immer mehr zu einer Standard-Sicherheitslösung, genau wie Antivirus und Spam-Filter. Dieser Trend wird durch den flächendeckenden Einsatz von Microsoft BitLocker noch beschleunigt. Wenn Sie Ihren Mitarbeitern jedoch ein flexibles Arbeiten ermöglichen möchten, kann eine Festplattenverschlüsselung allein Datenverluste nicht effektiv verhindern.
Smartphones sind heute aus dem Geschäftsleben nicht mehr wegzudenken. Ihre Mitarbeiter speichern darauf vertrauliche Unternehmensdaten und verschicken E-Mails von unterwegs. Das macht sie für Angriffe von Malware-Autoren anfällig, denn diese suchen nach immer neuen Wegen, Benutzer zu betrügen und vertrauliche Unternehmensdaten zu stehlen.

So bewegen Sie sich sicher im Internet

In diesem Abschnitt erhalten Sie Tipps zum sicheren Umgang mit Internet und E-Mails. Lesen Sie auch unsere Tipps unter So schützen Sie sich vor Phishing und So schützen Sie sich vor Viren, Trojanern, Würmern und Spyware. Halten Sie Ihre Sicherheits-Updates immer auf dem neuesten Stand. Klicken Sie nicht auf Links in unerwarteten E-Mails. Nutzen Sie für jede Website ein anderes Passwort. Blockieren Sie gegebenenfalls den Zugriff auf bestimmte Websites oder Arten von Webinhalten.

So schützen Sie sich vor Spam

Statten Sie Ihr E-Mail-Gateway mit Software zur E-Mail-Filterung aus. Kaufen Sie nie etwas aufgrund einer unaufgefordert zugesandten E-Mail. Löschen Sie unaufgefordert zugesandte E-Mails, wenn Sie den Absender nicht kennen. Verzichten Sie in Ihrer E-Mail-Anzeige auf die Vorschau-Funktion. Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse nicht zu bereitwillig heraus.
Tags: Spam, Spyware, Virus, Wurm
Installieren Sie Virenschutz- oder Endpoint-Sicherheitssoftware. Blockieren Sie Dateiformate, die oft Malware enthalten. Abonnieren Sie einen E-Mail-Benachrichtigungsservice.

Was ist Spam?

Bei Spam handelt es sich um unaufgefordert versandte Werbe-E-Mails, also um die elektronische Version unliebsamer Werbepost im Briefkasten. Um Spam-Filter zu überlisten, tarnen Spammer häufig ihre E-Mails. Immer mehr Spam kommt von E-Mail-Adressen legitimer Absender, deren Benutzerdaten gestohlen wurden und jetzt missbraucht werden.

Was ist E-Mail-Malware?

Bei E-Mail-Malware handelt es sich um Malware, die per E-Mail
verbreitet wird. In der Vergangenheit wurden einige der erfolgreichsten Virenarten (zum Beispiel Netsky oder SoBig) in Dateianhängen von E-Mails verbreitet. Wenn Empfänger den Anhang per Doppelklick öffneten, wurde der schädliche Code ausgeführt, der Computer infiziert und die Malware von diesem Computer aus an weitere E-Mail-Adressen verschickt.

Was ist ein Botnet?

Ein Botnet ist ein Verbund infizierter Computer, die von einem Hacker per Fernsteuerung kontrolliert werden. Wenn ein Computer mit Schadsoftware (Bot) infiziert ist, kann der Hacker das Gerät per Fernsteuerung über das Internet kontrollieren. Von diesem Zeitpunkt an folgt der Computer wie ein Zombie nur noch den Anweisungen des Hackers, während der Benutzer nicht das Geringste davon merkt.