ACHTUNG, anstehende Wartung:

Am 23.05. wird der UTMshop gegen 5:00Uhr einer Wartung unterzogen und wird voraussichtlich für etwa 2 Stunden nicht zur Verfügung stehen.
Wir bitten, dies zu entschuldigen.

Definitionen & Benutzer

In diesem Kapitel wird die Konfiguration von Netzwerk-, Dienst- und Zeitraumdefinitionen beschrieben, die von Sophos UTM verwendet werden. Die Definitionenübersicht im WebAdmin zeigt die Anzahl aller Netzwerkdefinitionen in Abhängigkeit von ihrem Typ und die Anzahl aller Dienstdefinitionen in Abhängigkeit von ihrem Protokolltyp.

Die Seiten des Menüs Definitionen & Benutzer ermöglichen die zentrale Definition von Netzwerken und Diensten, die dann überall in den Konfigurationsmenüs verwendet werden können. Dies erlaubt es Ihnen, überall mit einheitlichen Namen zu arbeiten, anstatt mit uneingängigen IP-Adressen, Portnummern und Netzmasken. Ein weiterer Vorteil von Definitionen liegt darin, dass Sie individuelle Netzwerke und Dienste gruppieren und dadurch auf einmal konfigurieren können. Wenn Sie zum Beispiel bestimmte Einstellungen zu einem späteren Zeitpunkt zuweisen, sind diese für alle Netzwerke und Dienste dieser Gruppe gültig.

Zudem beschreibt dieses Kapitel die Konfiguration von Benutzerkonten, Benutzergruppen und externen Authentifizierungsservern von Sophos UTM sowie die Authentifizierung für Client-PCs.

Dieses Kapitel enthält Informationen zu den folgenden Themen:

In diesem Kapitel wird die Konfiguration von Netzwerk-, Dienst- und Zeitraumdefinitionen beschrieben, die von Sophos UTM verwendet werden. Die Definitionenübersicht im... mehr erfahren »
Fenster schließen
Definitionen & Benutzer

In diesem Kapitel wird die Konfiguration von Netzwerk-, Dienst- und Zeitraumdefinitionen beschrieben, die von Sophos UTM verwendet werden. Die Definitionenübersicht im WebAdmin zeigt die Anzahl aller Netzwerkdefinitionen in Abhängigkeit von ihrem Typ und die Anzahl aller Dienstdefinitionen in Abhängigkeit von ihrem Protokolltyp.

Die Seiten des Menüs Definitionen & Benutzer ermöglichen die zentrale Definition von Netzwerken und Diensten, die dann überall in den Konfigurationsmenüs verwendet werden können. Dies erlaubt es Ihnen, überall mit einheitlichen Namen zu arbeiten, anstatt mit uneingängigen IP-Adressen, Portnummern und Netzmasken. Ein weiterer Vorteil von Definitionen liegt darin, dass Sie individuelle Netzwerke und Dienste gruppieren und dadurch auf einmal konfigurieren können. Wenn Sie zum Beispiel bestimmte Einstellungen zu einem späteren Zeitpunkt zuweisen, sind diese für alle Netzwerke und Dienste dieser Gruppe gültig.

Zudem beschreibt dieses Kapitel die Konfiguration von Benutzerkonten, Benutzergruppen und externen Authentifizierungsservern von Sophos UTM sowie die Authentifizierung für Client-PCs.

Dieses Kapitel enthält Informationen zu den folgenden Themen:

1 von 2