ACHTUNG, anstehende Wartung:

Am 23.05. wird der UTMshop gegen 5:00Uhr einer Wartung unterzogen und wird voraussichtlich für etwa 2 Stunden nicht zur Verfügung stehen.
Wir bitten, dies zu entschuldigen.

Wireless Protection

Über das Menü Wireless Protection können Sie WLAN-Access-Points für Sophos UTM, die zugehörigen WLAN-Netzwerke und die Clients, die WLAN-Zugang nutzen, konfigurieren und verwalten. Die Access Points werden automatisch auf der UTM konfiguriert, Sie müssen sie also nicht einzeln konfigurieren. Die Kommunikation zwischen der UTM und dem Access Point, die der Konfiguration des Access Points sowie dem Austausch von Statusinformationen dient, wird mittels AES verschlüsselt.

Wichtiger Hinweis – Wenn die Lichter an Ihrem Access Point schnell blinken, trennen Sie ihn nicht vom Strom! Schnell blinkende Lichter bedeuten, dass gerade ein Firmware-Flash durchgeführt wird. Ein Firmware-Flash erfolgt beispielsweise nach einer Systemaktualisierung der UTM, die mit einer Aktualisierung von Wireless Protection einhergeht.

Dieses Kapitel enthält Informationen zu den folgenden Themen:

Die Übersichtsseite von Wireless Protection bietet allgemeine Informationen zu verbundenen Access Points, deren Status, verbundenen Clients, WLAN-Netzwerken, Mesh-Netzwerken und Mesh-Peer-Links.

Im Bereich Momentan verbunden können Sie die Einträge nach SSID oder Access Point sortieren, und Sie können einzelne Einträge mit Hilfe des Reduzieren-Symbols aus- und einklappen.

Live-Protokoll

Sie können auf die Schaltfläche Wireless-Protection-Live-Protokoll öffnen klicken, um detaillierte Verbindungs- und Fehlersuche-Informationen über die Access Points und Clients zu erhalten, die versuchen, eine Verbindung herzustellen.

Über das Menü Wireless Protection können Sie WLAN-Access-Points für Sophos UTM , die zugehörigen WLAN-Netzwerke und die Clients, die WLAN-Zugang nutzen, konfigurieren und verwalten. Die... mehr erfahren »
Fenster schließen
Wireless Protection

Über das Menü Wireless Protection können Sie WLAN-Access-Points für Sophos UTM, die zugehörigen WLAN-Netzwerke und die Clients, die WLAN-Zugang nutzen, konfigurieren und verwalten. Die Access Points werden automatisch auf der UTM konfiguriert, Sie müssen sie also nicht einzeln konfigurieren. Die Kommunikation zwischen der UTM und dem Access Point, die der Konfiguration des Access Points sowie dem Austausch von Statusinformationen dient, wird mittels AES verschlüsselt.

Wichtiger Hinweis – Wenn die Lichter an Ihrem Access Point schnell blinken, trennen Sie ihn nicht vom Strom! Schnell blinkende Lichter bedeuten, dass gerade ein Firmware-Flash durchgeführt wird. Ein Firmware-Flash erfolgt beispielsweise nach einer Systemaktualisierung der UTM, die mit einer Aktualisierung von Wireless Protection einhergeht.

Dieses Kapitel enthält Informationen zu den folgenden Themen:

Die Übersichtsseite von Wireless Protection bietet allgemeine Informationen zu verbundenen Access Points, deren Status, verbundenen Clients, WLAN-Netzwerken, Mesh-Netzwerken und Mesh-Peer-Links.

Im Bereich Momentan verbunden können Sie die Einträge nach SSID oder Access Point sortieren, und Sie können einzelne Einträge mit Hilfe des Reduzieren-Symbols aus- und einklappen.

Live-Protokoll

Sie können auf die Schaltfläche Wireless-Protection-Live-Protokoll öffnen klicken, um detaillierte Verbindungs- und Fehlersuche-Informationen über die Access Points und Clients zu erhalten, die versuchen, eine Verbindung herzustellen.