ACHTUNG, anstehende Wartung:

Am 23.05. wird der UTMshop gegen 5:00Uhr einer Wartung unterzogen und wird voraussichtlich für etwa 2 Stunden nicht zur Verfügung stehen.
Wir bitten, dies zu entschuldigen.

HTML5-VPN-Portal

Das HTML5-VPNClosed-Portal ermöglicht Benutzern in externen Netzwerken den Zugriff auf interne Ressourcen über vorkonfigurierte Verbindungstypen und einen normalen Webbrowser ohne zusätzliche Plug-ins. Der Benutzer meldet sich dafür am Benutzerportal von UTM an. Auf der Registerkarte HTML5-VPN-Portal wird eine Liste aller Verbindungen angezeigt, die für diesen Benutzer definiert sind. Wenn der Benutzer auf die Schaltfläche Verbinden klickt, wird eine Verbindung zur festgelegten internen Ressource hergestellt. Als Administrator müssen Sie diese Verbindungen vorher erstellen und die zugelassenen Benutzer, den Verbindungstyp und andere Einstellungen festlegen. Der Zugriff auf interne Ressourcen kann über verschiedene Verbindungstypen erfolgen: Remote Desktop Protocol (RDP) oder Virtual Network Computing (VNC) für den Zugriff auf entfernte Computer, ein Browser für Webanwendungen (HTTP/HTTPS) oder Telnet/Secure Shell (SSH) für Terminal-Sitzungen. Über das HTML5-VPN-Portal können jedoch keine Inhalte, z. B. über HTTP, auf den lokalen Rechner des Benutzers heruntergeladen werden.

Mit dieser Funktion können Sie mehreren Benutzern Zugriff auf interne Ressourcen geben, auch wenn diese von sich aus keinen Mehrbenutzerzugriff unterstützen (z. B. Netzwerkhardware wie Switches). Auch lässt sich damit der Zugriff auf einen bestimmten Dienst beschränken, anstatt Vollzugriff auf ganze Systeme oder Netzwerke zu gewähren.

Beispiele:

  • Geben Sie einem Telekommunikationsanbieter beschränkten Zugriff, damit er Ihre Telefoninfrastruktur warten kann.
  • Erlauben Sie den Zugriff auf eine bestimmte interne Website, z. B. das Intranet.

Wichtiger Hinweis – Mit dem Safari-Browser auf Mac OSX oder iOS müssen Benutzer zunächst das CA-Zertifikat der Sophos UTM importieren, bevor sie den clientlosen Zugriff verwenden können. Das CA-Zertifikat kann unter Fernzugriff > Zertifikatverwaltung > CA von der UTM heruntergeladen werden.

Hinweis – Der Browser des Benutzers muss HTML5 unterstützen. Die folgenden Browser unterstützen die HTML5-VPN-Funktion: Firefox ab Version 6.0, Internet Explorer ab Version 10, Chrome, Safari ab Version 5 (nicht beim Betriebssystem Windows).

Hinweis – Es ist nicht möglich, dass mehrere Benutzer auf eine zugeordnete Sitzung zugreifen.

Das HTML5- VPN Virtual Private Network -Portal ermöglicht Benutzern in externen Netzwerken den Zugriff auf interne Ressourcen über vorkonfigurierte Verbindungstypen und einen normalen... mehr erfahren »
Fenster schließen
HTML5-VPN-Portal

Das HTML5-VPNClosed-Portal ermöglicht Benutzern in externen Netzwerken den Zugriff auf interne Ressourcen über vorkonfigurierte Verbindungstypen und einen normalen Webbrowser ohne zusätzliche Plug-ins. Der Benutzer meldet sich dafür am Benutzerportal von UTM an. Auf der Registerkarte HTML5-VPN-Portal wird eine Liste aller Verbindungen angezeigt, die für diesen Benutzer definiert sind. Wenn der Benutzer auf die Schaltfläche Verbinden klickt, wird eine Verbindung zur festgelegten internen Ressource hergestellt. Als Administrator müssen Sie diese Verbindungen vorher erstellen und die zugelassenen Benutzer, den Verbindungstyp und andere Einstellungen festlegen. Der Zugriff auf interne Ressourcen kann über verschiedene Verbindungstypen erfolgen: Remote Desktop Protocol (RDP) oder Virtual Network Computing (VNC) für den Zugriff auf entfernte Computer, ein Browser für Webanwendungen (HTTP/HTTPS) oder Telnet/Secure Shell (SSH) für Terminal-Sitzungen. Über das HTML5-VPN-Portal können jedoch keine Inhalte, z. B. über HTTP, auf den lokalen Rechner des Benutzers heruntergeladen werden.

Mit dieser Funktion können Sie mehreren Benutzern Zugriff auf interne Ressourcen geben, auch wenn diese von sich aus keinen Mehrbenutzerzugriff unterstützen (z. B. Netzwerkhardware wie Switches). Auch lässt sich damit der Zugriff auf einen bestimmten Dienst beschränken, anstatt Vollzugriff auf ganze Systeme oder Netzwerke zu gewähren.

Beispiele:

  • Geben Sie einem Telekommunikationsanbieter beschränkten Zugriff, damit er Ihre Telefoninfrastruktur warten kann.
  • Erlauben Sie den Zugriff auf eine bestimmte interne Website, z. B. das Intranet.

Wichtiger Hinweis – Mit dem Safari-Browser auf Mac OSX oder iOS müssen Benutzer zunächst das CA-Zertifikat der Sophos UTM importieren, bevor sie den clientlosen Zugriff verwenden können. Das CA-Zertifikat kann unter Fernzugriff > Zertifikatverwaltung > CA von der UTM heruntergeladen werden.

Hinweis – Der Browser des Benutzers muss HTML5 unterstützen. Die folgenden Browser unterstützen die HTML5-VPN-Funktion: Firefox ab Version 6.0, Internet Explorer ab Version 10, Chrome, Safari ab Version 5 (nicht beim Betriebssystem Windows).

Hinweis – Es ist nicht möglich, dass mehrere Benutzer auf eine zugeordnete Sitzung zugreifen.